Tasterschaltung, Stromstoßschaltung, Relaisschaltung bzw. Treppenlichtschaltung mit dem fibaro Dimmer im Sicherungskasten

fibaro Dimmer EinstellungSie haben in Ihrem Zuhause einen Stromstoßschaltung und möchten diese auch gerne in Ihrem Z-Wave Smarthome integrieren? Mit unserem Hutschienadapter können Sie das fibaro Module  sauber in Ihrem Schaltkasten verbauen. Mit dieser Anleitung zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt wie der  fibaro Dimmer  das vorhandene Relais ersetzt und angeschlossen wird.

UPDATE FÜR DEN ANSCHLUSS DES NEUEN DIMMER 2 VON FIBARO HIER: 

Wie schließt man den fibaro Dimmer2 (FGD-212) richtig an?

Anschluss Beispiel ohne dem fibaro Dimmer

Tasterschaltung, Stromstoßschaltung, Relaisschaltung bzw. Treppenlichtschaltung ohne dem fibaro Dimmer im Sicherungskasten Schaltkasten

Anschluss Beispiel mit fibaro Dimmer

Tasterschaltung, Stromstoßschaltung, Relaisschaltung bzw. Treppenlichtschaltung mit dem fibaro Dimmer im Sicherungskasten Schaltkasten

  1.  Schalten Sie die Sicherung aus
  2. Verlegen Sie die stromführende Phase (L) auf den fibaro Dimmer (L)
  3. Verlegen Sie den Neutral-Leiter  mit dem fibaro Dimmer (N)
  4. Schließen Sie das Kabel welches zur Lampe führt an (O)
  5. Aus einem kurzen Stück Kabel wird eine Brücke auf dem fibaro Dimmer zwischen (L) und (SX) hergestellt
  6. Verbinden Sie jetzt den Anschluss (S1) auf dem fibaro Dimmer mit der Leitung die zum Taster führt

Als nächstes werden noch die entsprechenden Parameter für dieses Schaltbild in der fibaro Software anpassen

fibaro Dimmer Einstellung

 

  1. Rufen Sie über den Browser die IP-Adresse Ihres Home Centers auf
  2. Suchen Sie den Dimmer und klicken Sie auf Einstellungen (graue Schraubenschlüßel Symbol)
  3. Klicken Sie anschließend auf “Erweitert”
  4. Weiter unten auf der Seite finden Sie die Einstellungen für die Parameter
  5. Ändern Sie den Paramter 14 Schalterart: Schalter oder Taster für Rollosteuerung” auf Position 1 “Taster
  6. Ändern Sie den Parameter 17 Stufentaster Funktion EIN / AUS Standardeinstellung: Stufentaster AUS. WARNUNG: Dimmer funktioniert mit 2 Schaltern oder unbegrenzter Zahl von Tastern auf Parameter 1 “Stufentaster AUS
  7. Speiern Sie die Einstellungen mit einem klick auf die kleine Diskette auf der rechten Seite

fibaro Dimmer Erweiterte Einstellung

 

 Hinweis

Natürlich können Sie mit dieser Schaltung auch die „Erweiterte Szenenfunktionalität“ nutzen um beispielsweise mit einem Doppel- oder Drefachklick Szenen auszuläösen oder Geräte zu schalten. WIe das geht lesen Sie hier:

Erweiterte Szenenfunktionalität mit dem fibaro Dimmer oder fibaro Roller Shutter 2

 

Sie suchen nach alternativen Möglichkeiten den fibaro Dimmer anzuschließen – zum Beispiel in einer Kreuz- oder Wechselschaltung? Dann lesen Sie doch noch unseren anderen Artikel:

Wie verdrahte ich eine vorhandene Wechselschaltung mit dem fibaro Dimmer?

 

Version1.5

 

 

 

25 thoughts on “Tasterschaltung, Stromstoßschaltung, Relaisschaltung bzw. Treppenlichtschaltung mit dem fibaro Dimmer im Sicherungskasten

  • Pingback: Wie verdrahte ich eine vorhandene Wechselschaltung mit dem fibaro Dimmer? | Blog HLC24.de - Smarthome Tipps und Tricks

  • 22. Juni 2015 um 21:26
    Permalink

    Toller Artikel,genau was ich gebraucht habe!! Meint ihr,dass anstatt des Fibaro-Dimmers auch der Qubino-Dimmer eingesetzt werden kann? Beim Fibaro hätte ich momentan immernoch etwas Bedenken bez. der Hitzeentwicklung,wie im Fibaro Forum mehrfach erwähnt. Der Qubino (MOSFET) scheint da ja unproblematisch.

    Viele Grüße

    Antwort
    • 23. Juni 2015 um 8:16
      Permalink

      Vielen Dank, das lesen wir gerne! Laut Bedienungsanleitung von Qubino wird dieser etwas anders angeschlossen. Wir sobald wir mehr Informationen zur Kompatibilität mit fibaro haben und das Modul selbst einmal testen können werden wir entsprechende Informationen hier veröffentlichen. Alternativ können Sie den fibaro Switch entweder mit 2×1,5kW oder 2,5kW verwenden oder die Produkte von Philio wie z.B. den Schalter mit Energiemessfunktion

      Antwort
      • 15. Juli 2015 um 18:10
        Permalink

        Okay, das wäre super.
        Falls es hilft, kann ich auch einen Qubino Dimmer zur Verfügung stellen.

        Die von euch vorgestellte Taster-Stromstoß-Varinate mit einem Qubino Dimmer wäre für mich ideal.

        Viele Grüße

        Antwort
        • 16. Juli 2015 um 12:10
          Permalink

          Hallo Michel, sehr gute Idee – das würde das ganze natürlich beschleunigen!

          Antwort
  • 8. November 2015 um 11:08
    Permalink

    Hallo, tolle Beschreibung… lässt sich das Licht in der beschriebenen Kommbination aus Fibarodimer und Schalttaster auch dimmen oder kann nur Ein/Aus geschaltet werden?

    Antwort
    • 9. November 2015 um 8:01
      Permalink

      Hallo, ja man kann mit dieser Kombination durch „lange drücken“ den Dimmvorgang starten!

      Antwort
  • 15. Februar 2016 um 20:26
    Permalink

    Hallo, vielen Dank für die ausführliche Beschreibungen.

    Ich habe nochmal eine Frage zum Anschluss des Dimmer 2 als Stromstoßschalter-Ersatz – die Taster im Treppenhaus schließe ich entsprechend dem o.g. „wiring digram no. 5“ an.

    Wie schließe ich Phase, Lampen und Neutral-Leiter richtig an – nach meinem Verständnis muss das folgendermaßen aussehen:

    Zusätzlich wird die stromführende Phase (L) auf den fibaro Dimmer 2 (L) gelegt.
    Die Lampe wird vom Neutral-Leiter über den „output terminal of the Dimmer 2 (controlling connected light source)“ mit dem Fibaro Dimmer 2 verbunden.
    Der Neutral-Leiter wird zusätzlich mit auf den fibaro Dimmer 2 (N) gelegt – ähnlich ursprünglichem Anschlussplan, wobei „O“ am Dimmer dem output terminal of the Dimmer 2 (controlling connected light source)“ entspricht.

    Ist das richtig?
    Danke für die Rückmeldung.

    Antwort
    • 16. Februar 2016 um 15:17
      Permalink

      Hallo,

      ich hoffe Ihre Frage richtig verstanden zu haben. Sie benötigen den Anschlußplan einer Zweileiterschaltung (ohne Neutralleiter)? Dann Schließen Sie den Dimmer2 von fibaro gemäß dem folgenden Bild an. An Sx und S1 können Sie dann einen Schalter/Taster (wie abgebildet) oder wie im “wiring digram no. 5” mehrere Taster parallel anschließen. Hier können Sie alles nochmal genau nachlesen. Ausführliche Bedienungsanleitung für Dimmer 2 von fibaro

      Anschluplan bei ohne Neutral-Leiter

      Antwort
      • 16. Februar 2016 um 20:07
        Permalink

        Hallo,

        meine Frage war auf das Anschluss Beispiel am Anfang dieses Artikels bezogen. Zur Verwendung soll nur der neue Figaro Dimmer 2 kommen – daher die Frage, die aus meiner Sicht beantwortet wurde – danke!

        Ich meine auf Ihrer Webseite gelesen zu haben, dass Sie den Einsatz des Fibaro Dimmers aufgrund von „Kundenreklamationen“ für den Anwendungsfall nicht empfehlen; es wurde auch ein Alternativprodukt genannt.
        Können Sie vielleicht ein paar Erfahrungen schildern.

        Danke!

        Antwort
        • 17. Februar 2016 um 10:44
          Permalink

          Hallo

          Schön das wir Ihre Frage beantworten konnten. Sie nehmen bestimmt Bezug auf den Post Wie verdrahte ich eine Wechselschaltung mit dem fibaro Dimmer. Hier haben wir folgendes geschrieben:

          ABER: Generell haben wir eigentlich nur Probleme mit den fibaro Dimmer 2:

          1. Dimmbare LED´s fangen trotz Bypass 2 willkürlich an zu blinken
          2. Dimmer reagiert auf kleinste Stromschwankungen im Netz und schaltet sich automatisch ein bzw. aus
          3. Verursachen ein unangenehmes hochfrequente „flackern“ das fürs Auge kaum sichtbar ist (Kunden beschwerten sich über Kopfschmerzen)

          Wir haben bei unseren Installationen schon sehr viele Dimmer2 ausgetauscht. Die Alternative die wir guten Gewissens empfehlen können ist der Dimmer von Qubino Das besondere ist unter Anderem eben auch, dass dieser Dimmer keine zusätzliche Hardware benötigt und merklich eine effektivere Dimmleistung erzielt. Die Aussage eines Kunden nachdem der fibaro Dimmer2 gegen Qubino getauscht wurden: „Die Lampen lassen sich ja tatsächlich dimmen!“

          Antwort
          • 9. September 2016 um 15:05
            Permalink

            Ich habe von Euch den Hutschienenadapter bezogen.
            Darin ist auch der Qubino ohne Schwierigkeiten einzubauen?
            Gibt es auch eine Einbauanleitung? Bevor ich den Elektriker ins Haus hole möchte ich sicherstellen, dass er das auch einbauen kann (jede Anfahrt kostet ….).
            Danke für Eure kurze Antwort.

          • 12. September 2016 um 11:16
            Permalink

            Sehr geehrter Herr Schrader, selbstverständlich kann in unseren Hutschienenadapter auch ein QUBINO-Modul vom Fachmann eingebaut werden! Anhand der beigelegten Bedienungsanleitung des Z-Wave Moduls kann der Fachmann erkennen, wie das Modul in vorhandene elektrische Installationen integriert werden kann. Die Belegung am Hutschienenadapter selber kann er frei und nach seinen Bedürfnissen belegen sowie entsprechende Beschriftungen vornehmen. Er sollte einen Lötkolben und etwas flexibles Kabel dabei haben, um die entsprechenden Verbindung zwischen Modul und Adapter herzustellen. Als Kunde von HLC24.de können Sie uns bei solchen Fragen auch telefonisch erreichen – selbstverständlich kostenlos!

  • 29. Juni 2016 um 12:38
    Permalink

    Hallo zusammen,

    fast alle Lichtschalter werden bei uns per alter (DDR-)12v AC – Stromstoßschaltung über den Sicherungskasten geschaltet.
    Daher meine Fragen :

    Funktioniert das Ganze auch mit 12V DC im Schalterkreis ? Gibts da evtl. andere Lösungen ?

    Wie verhält es sich mit z-Wave ? Der Sicherungskasten ist gutes altes 80er Jahre-Blech 🙁 …

    Schonmal besten Dank im Voraus !

    Antwort
    • 29. Juni 2016 um 17:22
      Permalink

      Hallo, (ohne Garantie) könnten die fibaro RGB-W Module funktionieren. Wie in der Anleitung beschrieben können diese Module mit 12V oder 24V DC betrieben werden. Auch könnten die neuen NEUEN 0-10V QUBINO DIMMER funktionieren, die im Bereich von 12 – 24 VDC arbeiten. Diese können Sie auch über uns beziehen. Leider ist der Artikel noch nicht in unserem Shop, können uns aber gene hierzu kontaktieren. Schöne Grüße

      Antwort
      • 13. Juli 2016 um 11:23
        Permalink

        Zuerst vielen Dank für die Antwort (… hat leider etwas gedauert bis ich wieder hier weitergemacht habe ..).
        Leider gehen die o.g. Module vermutlich nicht, da sie lt. Beschreibung nur für Gleichspannung spezifiziert sind. Wir haben jedoch 12 V Wechselspannung im Schalterkreis (… ich hatte mich oben bei Frage 1 vertippt..).
        Gibt’s Lösungen für 12 V Wechselspannung ?

        Viele Grüße

        Antwort
        • 8. August 2016 um 10:50
          Permalink

          Hallo, das wird schwierig. Da ist uns leider nichts bekannt. Schöne Grüße

          Antwort
          • 12. August 2016 um 12:20
            Permalink

            … so, ich habe das Ganze mit Fibaro RGBW-Dimmer „ambulant“ installiert. Die erforderliche 12V-Gleichspannung habe ich per vorgeschaltetem Brückengleichrichter bereitgestellt (Lieferzeit war leider sehr lange). Dem Stromstoßrelais ist es ja egal, ob AC oder DC.
            Inklusion in FHEM scheint gut funktioniert zu haben. Leider ist mir bei den Versuchen ein primitives digitales Schalten bisher nicht gelungen (Kommando in FHEM : „set on-for-timer 0.3“). Das Gerät verfällt bei „On“ sofort ins Dimmen… Gibt’s da einen Weg, um das zu unterbinden ?

            Schonmal vielen Dank und viele Grüße

          • 24. August 2016 um 8:51
            Permalink

            Hallo, leider haben wir keine Erfahrung mit FHEM und Z-Wave. Wir sind Spezialisten für das HomeCenter 2 und lite von fibaro was die Controller angeht. Vielleicht finden Sie eher was zu dem Thema in speziellen FHEM Foren. Viel Erfolg weiterhin und noch einen schönen Tag!

  • 15. Februar 2017 um 13:31
    Permalink

    Hallo,
    vielen Dank für den hilfreichen Beitrag über die Stromstoßschaltung.
    Ich möchte dies nun auch realisieren und habe 3 Taster, möchte das Stromstoßrelais aber eingebaut lassen. Besteht das Problem mit dem FIBARO Dimmer noch, sollte man auf das Quubino-Modul setzen (HC 2-kompatibel?) oder den FIBARO FGS 213 verbauen (gibt es da einen Schaltplan?)
    Vielen Dank für die Unterstützung.

    Antwort
    • 23. August 2017 um 13:34
      Permalink

      Hallo,
      Warum soll das Stromstoßrelais eingebaut bleiben? Probleme mit dem fibaro Dimmer sind weitestgehend behoben. Definitiv bei Lmapen mit 2017/17 Baujahr. Qubino DIN Dimmer sind kompatibel mit dem HC2. Schaltpläne können mit der Suche schnell gefunden werden z.B. „FGS 213“ werden. Hier direkt zum Schaltplan auf unserem Blog Schöne Grüße und danke für Ihre Geduld! Übrigens: Wenn Sie zu unseren Kunden zählen (HLC24.de) profitieren Sie von unserem unschlagbar schnellen Telefonsupport (gerne auch Remote Support), der Sie bedeutend schneller Lösungen bietet!

      Antwort
  • 23. August 2017 um 9:22
    Permalink

    Hallo, ich bin heute auf diesen tollen Blog gestoßen.
    Ich habe eine andere Ausgangssituation und bräuchte dafür einen Schaltplan. Eventuell gibt es dafür auch eine Lösung.
    Ich habe einen Doppelschalter der links eine Lampe im vorderen Teil und rechts eine Lampe im hinteren Teil schaltet.
    Könnte mir jemand einen Schaltplan erstellen, wie ich das realisieren kann, das nur der linke Schalter das Dimmen durchführt.
    Ich bedanke mich schon mal bei allen die sich mit meinem Thema beschäftigen.
    Gruß Manfred

    Antwort
    • 23. August 2017 um 13:26
      Permalink

      Hallo, vielen Dank für das tolle Feedback! Gerne sind wir Ihnen bei der realisierung Ihrer Smarthome-Träume behilflich. Natürlich können wir Ihnen auch einen entsprechenden Schaltplan erstellen. Bitte senden Sie uns doch vorher eine Bestätigung, dass Sie ein Fachmann bzw. ein Elektriker sind. Wir verbleiben mit frendlichsten Grüßen und wünschen einen schönen Tag!

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *